Next Generation zeigt bei CDEuM Flagge

Schon von weitem sichtbar prangt das neue Schild an der CDEuM Betriebsstätte in Langenlonsheim. Maßgeblich an dem neuen Auftritt beteiligt ist Dipl.-Wirt.-Ing. Sebastian Seydell, die nächste Generation bei CDEuM. Firmengründer Diplom Ingenieur Andreas Seydell ist mächtig stolz auf seinen Sohn, der immer mehr Führungsaufgaben des Entwicklungs- und Produktionsunternehmens übernommen hat. Weiterlesen

CDEuM präsentiert sich auf dem 5. Internationales Commercial Vehicle Technology Symposium in Kaiserslautern vom 13. bis 15. März

Das Commercial Vehicle Technology Symposium ist eine zweitägige Konferenz, die Weiterlesen

Hoher Besuch am Stand von CDEuM auf der IAA am 15.09.2017

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing lässt sich von Geschäftsführer Andreas Seydell, das im Haus CDEuM entwickelte Kühlergitter der Mercedes C-Klasse erklären und ist überrascht, dass selbst Chromteile heute aus Kunststoff sind.

CDEuM auf der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt am Main

Nachdem der Startschuss gefallen ist, freuen wir uns nun darauf, Sie am Gemeinschaftsstand von Saar.is und Autoregion e.V. in Halle 4, Stand A 26 begrüßen zu dürfen. Vom 14.-24. September 2017 präsentieren wir Ihnen unser Unternehmen nicht nur als kompetenten Entwicklungspartner oder Lieferanten für Klein-und Kleinstserien, sondern lassen Sie auch unsere Begeisterung für das Automobil spüren.

CDEuM auf der IAA in Frankfurt

Vom 14.-24. September 2017 öffnet die Internationale Automobil Ausstellung in Frankfurt wieder ihre Pforten. Auf dem Gemeinschaftsstand von Saar.is und Autoregion e.V. stellen wir zusammen mit weiteren Mitgliedern der Fahrzeuginitiative Rheinland-Pfalz Ihnen unser Unternehmen vor.

Daher laden wir alle Interessierten zu uns in Halle 4 Stand A 26 ein, um uns als kompetenten Entwicklungspartner mit über 25 Jahren Erfahrung im Automotiv-Bereich kennenzulernen.

CDEuM präsentierte sich erfolgreich auf dem Industrietag der TH Bingen

Ein volles Haus und durchweg positive Resonanzen seitens Studierenden, Professoren und ausstellenden Unternehmen verzeichnete der Industrietag der TH Bingen, der dieses Jahr bereits zum 21. Mal stattfand.

Am 17. Mai begrüßten Sebastian Seydell und Stefan Weis alle interessierten Besucher an unserem Infostand auf dem Campus in Bingen, um ihnen einen Einblick in die CDEuM-Welt zu bieten. Anhand eines Mercedes C-Klasse Kühlergitters, welches aus diversen Spritzgussteilen besteht, präsentierten beide erfolgreich unsere umfangreichen Entwicklungsleistungen.

So konnten sich nicht nur motivierte Studenten über Praktika und die Möglichkeiten zur Vergabe von Bachelor- sowie Masterarbeiten informieren, sondern auch zukünftige Absolventen erste Kontakte mit uns, als potentiellen Arbeitgeber, knüpfen.

Dank unseres breiten Angebotes und unserer großen Erfahrung, konnte ebenfalls die Grundlage zur weiteren Zusammenarbeit mit Professoren der technischen Fachrichtungen gelegt werden.

Der Industrietag war daher für uns eine gelungene Veranstaltung, durch die wir unser Kontakt-Netzwerk weiter ausbreiten konnten. Wir freuen uns nun darauf, bald die ersten Bewerbungen von Studenten der TH entgegenzunehmen.

CDEuM Besprechung von Beamerleinwand

Nach dem Großprojekt ist vor dem nächsten Großprojekt

Das CDEuM Entwicklungsteam freut sich, das Automotive-Großprojekt der letzten 14 Monate mit der positiven Einbau-Untersuchung des Auftraggebers – eines großen deutschen Automobilherstellers – abgeschlossen zu haben. Die Entwicklung des großvolumigen Kunststoffteils im Bereich Motorraum-Akustik erfolgte in NX CAD-Software und war geprägt von der CDEuM eigenen Flexibilität und Kreativität. So war von der Entwicklung bis zur finalen Einbau-Untersuchung ein langer Weg über diverse Änderungen der Montagereihenfolge sowie die nachträgliche Integration weiterer Funktionen. Gerade diese hohe Dichte an Funktionsintegration forderte die ganze langjährige Erfahrung des Teams.

Bei solchen Projekten ist auch Andreas Seydell, Inhaber und Gründer der Firma CDEuM, involviert. Seinen Söhnen Sebastian und Dominik ist zwar das Automotive-Gen quasi in die Wiege gelegt worden, doch wenn es um die Erfahrung geht, da sorgt der Firmenführer für den regen Austausch im Team und steht mit Rat und Tat seinen Söhnen und den 10 Mitarbeitern, den Maschinenbau-Ingenieuren und Technikern, zur Verfügung.

Nach einer kleinen Atempause steht das Team in den Startlöchern für die nächste große Herausforderung, bei dem Sachverstand, Flexibilität und das gewisse CDEuM-Extra gefordert sind.

CDEuM ist im Automotiv-Bereich vor allem für Konzeptionierung, Entwicklung, Konstruktion, Modell- und Prototypenbau sowie Kleinserienfertigung mit den Schwerpunkten Kunststoff und Mechatronik zuständig. Echte deutsche Wertarbeit bis ins kleinste Detail.