05.März 2019: Auch wenn für CDEuM die Arbeit an der neuen B-Klasse Klasse (BR247) längst abgeschlossen ist, fiebert Geschäftsführer Andreas Seydell jedesmal der öffentlichen Präsentation „seiner Autos“ entgegen.

Am 5. März 2019 reist er deshalb zum 89. internationalen Automobilsalon im Palexpo, Genf, um sich anzuschauen, was für CDEuM im Jahr 2013 als Konzeptentwicklung begonnen hat. Nachdem die A-Klasse (BR177) 2018 neu vorgestellt wurde, wurde Mitte Februar 2019 die B-Klasse (BR247) der Öffentlichkeit präsentiert. CDEuM war gleich von Anfang an in die Konzeptentwicklung involviert und hat mit dem typischen CDEuM Herzblut Teile der B-Klasse für die Tier1 bis zur Serienreife fertig entwickelt.

Auf dem 89. internationalen Automobilsalon im Palexpo, Genf, ist es dann soweit. Andreas Seydell, Geschäftsführer von CDEuM, überzeugt sich selbst von seiner Arbeit und schaut der B-Klasse unter die Haube. „Eigentlich sollte ich ja an einer Veröffentlichung eines neuen Modells gewöhnt sein, da wir schon bei so vielen Modellen unsere Finger in der Entwicklung hatten“,  berichtet Andreas Seydell, doch seine Augen strahlen dabei und verraten das ganz persönliche Herzblut für die Arbeit seines Unternehmens.

CDEuM ist im Automotiv-Bereich vor allem für Konzeptionierung, Entwicklung, Konstruktion, Modell- und Prototypenbau sowie Kleinserienfertigung mit den Schwerpunkten Kunststoff und Mechatronik zuständig. Echte deutsche Wertarbeit bis ins kleinste Detail. Und natürlich mit deutschem Qualitätsstandard und internationaler ISO Zertifizierung.Mercedes vertraut seit 1993 bei der Vor- und Serienentwicklung auf die kreativen und zuverlässigen Entwicklungen von CDEuM.

CDEuM
computer • design • engineering & modeling e.K.
Kontakt: Dipl. Ing. Andreas Seydell
Telefon: +49 6704 9610 10
eMail: info@cdeum.de